Unser neues
Zuhause

09.04.2016
Der Frühling kann kommen
Nachdem nun endlich die gesamte Erde verteilt ist, haben wir um die Terrasse herum noch viele verschiedene Pflanzen gesetzt, welche hoffentlich bald anfangen zu wachsen und zu blühen.

Für die gemütlichen lauen Sommerabende ist nun auch das passende Möbeliar gekommen. Eine schöne Lounge aus Polyrattan mit dicken Polstern.

Beim neu angelegten Rasen auf dem Wäscheplatz haben wir noch einen Zaun mit Tor gesetzt. Damit ist das gesamte Grundstück ringsherum geschlossen und damit kann auch ein Hund kommen :)
27.03.2016
Das Gartenhäuschen wurde aufgemöbelt
Das Gartenhäuschen war seit Hausstellung dabei und seit dem immer der Witterung ausgesetzt. Nach knapp 2,5 Jahren lösten sich oben die Dachlatten, welche die Dachpappe an den Seiten festhielten. Bei genauerem Betrachten waren diese bereits sehr mitgenommen.

Außerdem tropfte das Wasser noch immer direkt am Dach herunter und damit auch auf die neu angelegte Rasenfläche. Um dies zu verhindern brachten wir endlich eine Regenrinne an, sowie ringsherum Bleche als Traufschutz.

Nachdem die Regenrinne und Bleche fertig waren, kam anschließend noch rote Dachschindeln aufs Dach, direkt auf die Dachpappe. Damit ist das Gartenhäuschen vor Wind und Wasser super geschützt und wird damit sicher noch einige Jährchen halten.
23.03.2016
Projekt Wäscheplatz
Wir sind nun zwei Jahre im Haus und noch ist bei den Außenanlagen einiges zu tun. Da wir gerade vor Ostern eine Woche Urlaub haben, hatten wir bereits anfang März geplant, den Wäscheplatz fertig zu machen.

Los ging es mit der Lieferung von 14 cbm Rasentragschicht. Einer fertigen Mischung aus Muttererde und Sand, speziell für die Rasenansaat.

Bevor allerdings die Erde verteilt werden konnte, musste das bereits im letzten Jahr geplante Spalier gebaut werden. Die H-Anker hatten wir bereits im September gesetzt.

Wir haben uns den Anhänger von den Eltern ausgeliehen und bei unserem Baumarkt des Vertrauens passende Pfosten, Latten und Farbe erworben. Diese wurden erst gestrichen und dann entsprechend als Spalier verbaut.

Nach dem das Spalier stand, wurde die erste Schicht Erde verteilt und verdichtet. Auch eine kleine Beregnungsanlage wurde mit in die Erde gebracht.

Zwischendurch holten wir dann die Pflanzsteine für die Umrandung und passende Kräuter und Pflanzen zur Dekoration. 

Heute haben wir dann noch die passenden Kletterpflanzen am Spalier gesetzt und die letzte Schicht der Erde verteilt, sowie den Rasensamen verteilt.

Allerdings ist noch ca. 5 bis 6 cbm Erde vorhanden. Diese wird dann um die Terasse herum verteilt, um auch dort etwas Grün anzupflanzen.
18.09.2015
Projekt Grillplatz - Ausbaustufe 1
In den letzten Tagen haben wir weiter an unserem Grillplatz gearbeitet. Zuvor war nur die Bodenfläche fertiggestellt wurden und nun kam das Holzgestell für das zukünftige Dach.

Das Holz wurde über einen Holzlieferanten bestellt und dann entsprechend durch uns zugesägt. Anschließend wurden erst die Stützen gestellt, dann die beiden Querbalken vorn und hinten und dann die Zwischenbalken. Zum Schluss folgten noch die Schrägbalken, damit das ganze Gestell stabiler wird.

Nachdem alles stand wurde das Holz mit einer Schutzlasur gestrichen. Nach ein paar Tagen Trocknungszeit wurden dann die Stromleitungen für die Beleuchtung und zusätzliche Steckdosen angebaut und getestet.

Und ganz zum Schluss, also heute, wurden die antik aussehenden Außenlampen und der farbige Lichtschlauch angebaut und in Betrieb genommen.

Im kommenden Frühjahr wird dann noch das Dach draufgebaut und zwei Seitenwände verschlossen.

15.08.2015
Projekt Grillplatz
Im April begann das Projekt Grillplatz. Ziel dieses Projektes ist eine selbstgebaute 4x4 Meter große Fläche, welche später auch überdacht und teilweise seitlich geschlossen werden soll.

Es begann mit dem Entfernen des Unkrauts und dem Ausheben einer ca. 4x4 Meter Fläche. Hierbei gab es ungeahnte Schwierigkeiten. Der Boden ist so hart, dass man mit Spaten nichts ausrichten konnte.

Wir versuchten es mit einer Motorhacke, aber auch ohne Erfolg. Im Gegenteil, die Motorhacke gab eher den Geist auf, obwohl es das größte Model eines Herstellers war.

Nach vielen langen Abenden mit Spitzhacke und Schaufel war es dann doch endlich  geschafft.

Es dauerte dann wieder eine Weile bis die Borden geliefert wurden. Doch dann konnten wir diese verbauen. Wie sich zeigte, haben wir auch alles im Winkel gebaut, da die Rückseite zufällig auch genau passte ;).

Nachdem die Borden gesetzt waren, füllten wir die Fläche wieder mit den restlichen Split von der Terrasse auf und mit Hilfe einer Rüttelplatte wurde alles fest verrüttelt.

Nun konnte der feine Split eingebracht werden und die ersten Platten verlegt werden. Leider reichten die Platten nicht mehr, weil wir mehr Platten bei der Terrasse und der Fläche vor dem Gartenhaus benötigten.

Wir bestellten einfach die Platten noch einmal nach und konnten damit die gesamte Fläche fertigstellen.

Gestern hatten wir dann noch die beiden Bänke und den Tisch erworben und somit ist der Grillplatz, zumindest ohne Dach, fertig.
Nachdem nun endlich die gesamte Erde verteilt ist, haben wir um die Terrasse herum noch viele verschiedene Pflanzen gesetzt, welche hoffentlich bald anfangen zu wachsen und zu blühen.

Für die gemütlichen lauen Sommerabende ist nun auch das passende Möbeliar gekommen. Eine schöne Lounge aus Polyrattan mit dicken Polstern.

Beim neu angelegten Rasen auf dem Wäscheplatz haben wir noch einen Zaun mit Tor gesetzt. Damit ist das gesamte Grundstück ringsherum geschlossen und damit kann auch ein Hund kommen :)


Das Gartenhäuschen war seit Hausstellung dabei und seit dem immer der Witterung ausgesetzt. Nach knapp 2,5 Jahren lösten sich oben die Dachlatten, welche die Dachpappe an den Seiten festhielten. Bei genauerem Betrachten waren diese bereits sehr mitgenommen.

Außerdem tropfte das Wasser noch immer direkt am Dach herunter und damit auch auf die neu angelegte Rasenfläche. Um dies zu verhindern brachten wir endlich eine Regenrinne an, sowie ringsherum Bleche als Traufschutz.

Nachdem die Regenrinne und Bleche fertig waren, kam anschließend noch rote Dachschindeln aufs Dach, direkt auf die Dachpappe. Damit ist das Gartenhäuschen vor Wind und Wasser super geschützt und wird damit sicher noch einige Jährchen halten.


Wir sind nun zwei Jahre im Haus und noch ist bei den Außenanlagen einiges zu tun. Da wir gerade vor Ostern eine Woche Urlaub haben, hatten wir bereits anfang März geplant, den Wäscheplatz fertig zu machen.

Los ging es mit der Lieferung von 14 cbm Rasentragschicht. Einer fertigen Mischung aus Muttererde und Sand, speziell für die Rasenansaat.

Bevor allerdings die Erde verteilt werden konnte, musste das bereits im letzten Jahr geplante Spalier gebaut werden. Die H-Anker hatten wir bereits im September gesetzt.

Wir haben uns den Anhänger von den Eltern ausgeliehen und bei unserem Baumarkt des Vertrauens passende Pfosten, Latten und Farbe erworben. Diese wurden erst gestrichen und dann entsprechend als Spalier verbaut.

Nach dem das Spalier stand, wurde die erste Schicht Erde verteilt und verdichtet. Auch eine kleine Beregnungsanlage wurde mit in die Erde gebracht.

Zwischendurch holten wir dann die Pflanzsteine für die Umrandung und passende Kräuter und Pflanzen zur Dekoration. 

Heute haben wir dann noch die passenden Kletterpflanzen am Spalier gesetzt und die letzte Schicht der Erde verteilt, sowie den Rasensamen verteilt.

Allerdings ist noch ca. 5 bis 6 cbm Erde vorhanden. Diese wird dann um die Terasse herum verteilt, um auch dort etwas Grün anzupflanzen.


In den letzten Tagen haben wir weiter an unserem Grillplatz gearbeitet. Zuvor war nur die Bodenfläche fertiggestellt wurden und nun kam das Holzgestell für das zukünftige Dach.

Das Holz wurde über einen Holzlieferanten bestellt und dann entsprechend durch uns zugesägt. Anschließend wurden erst die Stützen gestellt, dann die beiden Querbalken vorn und hinten und dann die Zwischenbalken. Zum Schluss folgten noch die Schrägbalken, damit das ganze Gestell stabiler wird.

Nachdem alles stand wurde das Holz mit einer Schutzlasur gestrichen. Nach ein paar Tagen Trocknungszeit wurden dann die Stromleitungen für die Beleuchtung und zusätzliche Steckdosen angebaut und getestet.

Und ganz zum Schluss, also heute, wurden die antik aussehenden Außenlampen und der farbige Lichtschlauch angebaut und in Betrieb genommen.

Im kommenden Frühjahr wird dann noch das Dach draufgebaut und zwei Seitenwände verschlossen.



Im April begann das Projekt Grillplatz. Ziel dieses Projektes ist eine selbstgebaute 4x4 Meter große Fläche, welche später auch überdacht und teilweise seitlich geschlossen werden soll.

Es begann mit dem Entfernen des Unkrauts und dem Ausheben einer ca. 4x4 Meter Fläche. Hierbei gab es ungeahnte Schwierigkeiten. Der Boden ist so hart, dass man mit Spaten nichts ausrichten konnte.

Wir versuchten es mit einer Motorhacke, aber auch ohne Erfolg. Im Gegenteil, die Motorhacke gab eher den Geist auf, obwohl es das größte Model eines Herstellers war.

Nach vielen langen Abenden mit Spitzhacke und Schaufel war es dann doch endlich  geschafft.

Es dauerte dann wieder eine Weile bis die Borden geliefert wurden. Doch dann konnten wir diese verbauen. Wie sich zeigte, haben wir auch alles im Winkel gebaut, da die Rückseite zufällig auch genau passte ;).

Nachdem die Borden gesetzt waren, füllten wir die Fläche wieder mit den restlichen Split von der Terrasse auf und mit Hilfe einer Rüttelplatte wurde alles fest verrüttelt.

Nun konnte der feine Split eingebracht werden und die ersten Platten verlegt werden. Leider reichten die Platten nicht mehr, weil wir mehr Platten bei der Terrasse und der Fläche vor dem Gartenhaus benötigten.

Wir bestellten einfach die Platten noch einmal nach und konnten damit die gesamte Fläche fertigstellen.

Gestern hatten wir dann noch die beiden Bänke und den Tisch erworben und somit ist der Grillplatz, zumindest ohne Dach, fertig.


« zurück Eintrag 1 bis 5 von 94 vorwärts »
Alle Einträge